Download Präsentation

Spezialpool

 

"Die Kinder sind nicht grundsätzlich anders, sondern die Kindheit, die Bedingungen des Aufwachsens haben sich verändert." Hartmut von Hentig

WAS, WOZU, FÜR WEN

In Vorarlberg gibt es ab Herbst 2007 schulinterne Zusatzstunden aus einem sogenannten "Spezialpool". Dieses Angebot kann kurzfristig beantragt werden und dient der Beziehungsarbeit in der Klasse sowie speziellen pädagogischen Fragestellungen. 

Die zusätzlichen Stunden stehen für Kinder mit sozialemotionalen Auffälligkeiten zur Verfügung und sind dafür vorgesehen, mögliche negative Entwicklungen frühzeitig aufzufangen.

VERFAHREN

Der Antrag für schulinterne Zusatzstunden ist direkt an LSI Christian Kompatscher, Landesschulrat für Vorarlberg, Bahnhofstr. 12, 6901 Bregenz zu senden.
Antragsformular (Download: Rechte Maustaste: Ziel speichern unter ...)


Eine Kommission, bestehend aus vier Mitgliedern, regelt die Stundenvergabe - maximal 8 Stunden verteilt über einen Zeitraum von bis zu vier Wochen. Im begründeten Bedarfsfall ist eine Verlängerung vorgesehen. Die Rückmeldung (frühestens 14 Tage, spätestens 4 Wochen nach Beendigung der Unterstützungsmaßnahmen) ist verbindlich.
Rückmeldeformular (Download: Rechte Maustaste: Ziel speichern unter ...)

Kommissionsmitglieder:

LSI Christian Kompatscher

Willi Witzemann, Personalvertreter

Andreas Hammerer, Personalvertreter


Es wird von der Kommission empfohlen, dass diese Stunden möglichst von den betroffenen LehrerInnen verwendet werden. Diese schulinternen Zusatzstunden stellen ein niederschwelliges Angebot dar. Alle bereits bestehenden Angebote (BeratungslehrerIn, KrisenbegleitlehrerIn) bleiben selbstverständlich in vollem Umfang erhalten.